Antibodies. Fernando & Humberto Campana 1989–2009

Vitra Design Museum, Weil am Rhein (DE)

Wanderausstellung

Szenografie, Umsetzung
Vitra Design Museum, Weil am Rhein (DE) / Vila Velha, Brasilia, Sao Paulo, Rio de Janeiro (BR) / Tulsa (US) / Monterrey (MX)
2009–2015

Die Ausstellung «Antikörper» machte die Grundzüge des Oeuvres des Brasilianer Humberto Campana und seinem Bruder Fernando deutlich. Ihre Beschäftigung mit Recycling, der Verschmelzung natürlicher und künstlicher Materialien und mit der Simultaneität der Kulturen, entwarf ein faszinierendes Bild ihrer Zeit. Dabei bewegten sie sich von den Anfängen bis heute auf einer Gratlinie zwischen Design und reiner Kunst und haben die erstaunlichsten Collagen aus Objekten und Materialien hervorgebracht.

In dieser bisher umfassendsten Werkschau der Gebrüder Campana wandelt der Besucher durch eine zusammenhängende Landschaft bestehend aus schrägen Podesten in unterschiedlichen Materialitäten und Grössen. Dieses Raumbild wurde über die gesamte Ausstellungsfläche gelegt und nimmt dadurch einerseits die fliessende Raumabfolge vom Vitra Design Museum auf, anderseits verdeutlicht es das vielseitige Schaffen der Designer. Einzig durch die Gruppierung der einzelnen Prototypen, Studien und Modellen entsteht eine Gliederung. 

Klein Campana Vitra 024
Vitra Design Museum, Weil am Rhein (D)
Klein Campana Vitra 021
Klein Campana Vitra 022
Bereich «Organics»
Klein Campana Vitra 020
Bereich «Organics»
Klein Campana Vitra 011
Bereich «Fragments»
Klein Campana Monterrey 041
Bereich «Knots»
Klein Campana Monterrey 003
Bereich «Paper Pieces»
Klein Campana Rio 006
Bereich «Objets Trouvés»
Klein Campana Vitra 037
Bereich «Hybrids»
Klein Campana Vitra 009