Das weite Land

Theater Basel Schauspiel

Plakat

Die Verwendung von Stilmitteln aus Boulevardzeitungen und Kontaktanzeigen spiegelt den Voyeurismus und die Lust an Skandälchen der Figuren in Schnitzers Stück und auch der Zuschauer und Plakatbetrachter selber – was zählt ist das Amüsement und die für einen kurzen Moment verbannte Langweile.
Gezielt unterläuft damit das Theaterplakat ästhetisch die Codes des hochkulturellen Kontexts einer Premiere am Theater Basel.

Fotografie: Judith Schlosser
Dramaturgie: Martina Grohmann
2012

Das Weite Land