Das Wunder der Überlieferung

Stiftsarchiv St. Gallen (CH)

Dauerausstellung

arge gillmann schnegg
Szenografie, Umsetzung
2019

Die Ausstellung mit vorwiegend touristischem Zielpublikum folgt in drei Räumen einer klassischen szenografischen Dramaturgie. Das «Theatrum» bildet mit der Archivkunde den Auftakt. Von da aus schliesst das «Exploratorium» an, wo der klösterliche Kontext an Originalobjekten ergründet werden kann.
Einmal pro Stunde öffnen sich schliesslich die Türen des «Expositio». Dort erleben Besucher eine multimediale Präsentation aus audiovisueller Erklärung und synchroner Lichtführung im Klostermodell. Zum Höhepunkt der Show fährt das Modell nach oben und gibt für 30 Sekunden den Blick auf das Original des rund 1200-jährigen Klosterplans frei.
Die Präsentation zahlreicher Originalexponate mit hohen klimatischen Anforderungen verlangten ein Maximum an Innovation für Raumklima und Vitrinentechnik.

Ausstellungsgrafik: Groenlandbasel Visuelle Gestaltung, Basel
Medienplanung: Tweaklab AG, Basel
Medienproduktionen: jezlerconcept GmbH, Schaffhausen; Faszinate GmbH, Schaffhausen; xkopp creative, Berlin
Lichtplanung: Tokioblue GmbH, Zürich
Vitrinenbau: Sehner GmbH, Deckenpfronn (D)
Modellbau: Architectura Virtualis, Darmstadt (D); A&I Modellbau AG, Frauenfeld
Kinematische Installationen: Kornel Vogt, Basel

Klein 2 Raum Video 14 1
Klein 2 Raum Video 06
Klein 2 Raum Video 17 2
Klein 3 Raum Drehtisch 02
Klein 3 Raum Drehtisch 10
Klein 3 Raum Drehtisch 11
Klein 3 Raum Drehtisch 06
Klein 4 Modellshow 03 1 1Jpg
Klein 4 Modellshow 02