Pförtnerhaus Aktienmühle

Basel (CH)

Umbau und Sanierung

Entwicklung Architektur, Umsetzung
im Bau
Stiftung Habitat


Das Pförtnerhaus wurde 1899 gleichzeitig mit dem „Aktienmühle AG“-Hauptgebäude gebaut und ist auch heute noch das Eingangsgebäude zum Areal der Aktienmühle.
Im Austausch mit der Bauherrschaft wurde in einem ersten Schritt eine Nutzungsstudie erarbeitet. Das daraus hervorgegangene Architekturprojekt stärkt die historische Anmutung des Gebäudes und übersetzt diese in den neuen Elementen in eine zeitgenössische Sprache. Der Umbau schafft Raum für Büros, ein Freizeitangebot für Kinder, ein Ladenlokal für den Verkauf von Produkten, die durch Mieter des Werkstatthauses oder in der Region hergestellt werden, sowie für ein kleines Gastronomieangebot.
Das Dach und die Fassade werden erneuert, ein strassenseitiger Zugang im Erdgeschoss und die Vergrösserung der ehemaligen Stallfenster werden künftig eine Verbindung zwischen Strassenraum und Ladenlokal herstellen. Im Innenraum werden durch gezielte Eingriffe in die Struktur die Räumlichkeiten vergrössert und den heutigen Bedürfnissen angepasst.

Am 001 B
Am 003
Am 002 B