Beuys und/and Basel

Die Ursache liegt in der Zukunft

Kunstmuseum Basel / Gegenwart

2021
Archiv-Installation in Zusammenarbeit mit Groenlandbasel, Architektur und Ausstellungen

Kuratoren und Kuratorinnen: Hannah Horst, Daniel Kurjaković, Stephan Müller, Nadja Schmid, Philipp Selzer, Maja Wismer

Joseph Beuys spielte für Basel eine wichtige Rolle. Mit ihm kamen in den 1960er-Jahren die Fluxus-Bewegung, Aktionen, Happenings, eine nie dagewesene Auffassung von Bildhauerei und der Paarlauf von Politik und Kunst in die Rhein-Stadt. Franz Meyer, der damalige Direktor des Kunstmuseums Basel, und Kurator Dieter Koepplin waren derart angetan, dass sie dem Künstler im Jahr 1969 gleich zwei Ausstellungen widmeten. Beide wurden heftig diskutiert.

1978 kam Beuys’ Kunstbegriff auch an der Basler Fasnacht zum Tragen. Die damals von der Clique «Alti Richtig» getragenen Filzanzüge und die dabei verwendeten Kupferstäbe bildeten für Beuys die Grundlage zur Installation Feuerstätte II (1978–1979), die seit diesem Frühling im Neubau zu sehen ist. Die Chronologie dieser Ereignisse wird im Kunstmuseum Basel | Gegenwart in Form einer materialreichen Archiv-Installation präsentiert.

Beuys 0000
Beuys 06
Beuys 07
Beuys 02
Beuys 08
Beuys 04
Beuys 05